FB4 - Integrierte Netzwerkhardware, für Ihre Lasershows

Eine Revolution findet in der Laserunterhaltungsindustrie statt, da immer mehr Kunden beginnen, auf komplette Netzwerksetups umzusteigen, unter Verwendung von Pangolins eigener FB4 Netzwerk-basierten Lasersteuerungs-Hardware. Das FB4 fungiert als Medienserver für Ihre Laser- und Multimediashows, und hilft Ihnen als Künstler, Laserdarstellungen zu erstellen und zu steuern, wie Sie es sich vorstellen. Schauen Sie sich das obige Video an, welches das FB4 in Aktion zeigt, und einige der populären Steuerungs-Setups, die mit dieser neuen Hardware möglich sind, veranschaulicht.

Einige der Herausforderungen im Umgang mit ILDA-Kabeln sind:

Seit vielen Jahren nutzt die Laserindustrie die gängigen “ILDA” Kabel, als Standardanschluss zur Einrichtung und Steuerung von Lasershows. In Wirklichkeit ist ein “ILDA Kabel” nichts anderes als ein DB-25 Stecker-Buchsen-Kabel mit einem 25-poligen Anschluss (in der Druckindustrie üblich). Während dies für das Senden von einem  Signal von der Steuersoftware  und Hardware zu einem Laser hat genügt, es hat auch erhebliche einschränkende Faktoren für viele Kunden, so dass es schwieriger und schwieriger ist anspruchsvolle Laser-Darstellungen in größeren Maßstab durchzuführen.

  • Kurze Kabelwege - Wenn Sie ILDA-Kabel verwenden, sind Sie in der Regel auf einen maximalen Lauf von ca. 50m (150ft) beschränkt. Wenn Sie die Kabel weiter verlängern, können Sie einen Verlust des Signals oder der Ausgangsqualität feststellen. Und bei Großproduktionen, Stadion- und Festivalshows hat sich dies als starker limitierender Faktor erwiesen.
  • ILDA-Kabel sind ein Alptraum, vor allem diese durch die Traversen zu verlegen. Die sperrigen "Stecker" der ILDA-Kabeln verheddern sich leicht und machen die Arbeit mit ihnen zu einer ziemlichen Herausforderung.
  • ILDA-Kabel sind sehr empfindlich, und die Stifte an ihnen können sich leicht verbiegen und brechen. In diesem Fall kommt es zu einem Signalverlust in der Signalführung zum Laser, der zu Verzerrungen in den dargestellten Lasereffekten und Shows führen kann, oder, im schlimmsten Fall, die Sicherheit des Laserprojektors insgesamt beeinträchtigen kann.
  • Bei der Verwendung von ILDA-Kabeln können Sie nur einige wenige Laser von einer einzigen Steuerposition aus ansteuern. Das macht es schwierig, große Shows zu steuern, bei denen mehrere Projektoren eingesetzt werden.

Ein besserer Ansatz - Die Vorteile beim Einsatz von Lasern mit FB4

Das FB4 ist eine neue Hardware für Steuerung im Netzwerk von Pangolin, die als Medienserver für Laser- und Multimedia-Shows dient. Das FB4 kann direkt innerhalb eines Laserprojektor integriert werden, so dass Sie nicht mehr das veraltete ILDA-Kabel verwenden müssen. Stattdessen können alle Ihre Laser-Shows und Darstellungen vollständig innerhalb eines Netzwerks gesteuert werden.

Bei der Arbeit mit dem FB4 haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Steuerungsarten, so dass Sie als Künstler entscheiden können, welche Steuerungskonfiguration am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Zu den gängigen Steuerungskonfigurationen gehören:

Streaming Mode – Bei dem Sie einfach ein Netzwerkkabel von Ihrem PC mit der Pangolin-Software (QuickShow oder BEYOND) zum Projektor führen, und schon sind Sie fertig.

Lighting Console Mode –Einfach die gewünschten Lasereffekte und Shows in der Pangolin-Software programmieren und im Speicher des FB4 speichern. Führen Sie dann DMX oder ArtNet von Ihrer Konsole zur Rückseite des Lasers, und Sie sind eingerichtet und fertig. Es wird kein PC benötigt, wenn die Shows tatsächlich durchgeführt werden (es sei denn, Sie möchten einen verwenden).

Auto-Mode – Mit unserem Auto-Modus können Sie beliebige Lasereffekte oder Shows in der Pangolin Software gestalten, und Sie im proprietären Speicher auf dem FB4 speichern. Das FB4 hat eine eingebaute Uhr, die Sie dann auf ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit einstellen können, um Ihren Inhalt dann wieder automatisch aufzurufen, ohne dass ein PC im Show-Setup oder am Kontrollplatz benötigt wird. Und wenn Sie Inhalte ändern oder aktualisieren müssen, können Sie dies über ein Netzwerkkabel tun, ohne physisch zum Laser "gehen" zu müssen.

Das FB4 ist derzeit in vier verschiedenen Versionen erhältlich, unter anderem als FB4 Standard, FB4 ILDA, FB4 DMX und FB4 MAX. Eine Detailseite über das FB4 und die verschiedenen möglichen Konfigurationen und Steuerungsaufbauten finden Sie in dem Sie Hier klicken.

Wir haben auch ein komplettes Laserprogramm verfügbar, mit integriertem FB4-Hardware-Standard. Und diese sind zu günstigen Preisen erhältlich, durch das Pangolin Projector Referral Network. Weitere Informationen, für Preise und Bestellung, finden Sie wenn Sie Hier klicken.

Laser Text, Laserlogos, Lasergrafiken - Wie Laser für Firmenveranstaltungen und Werbung eingesetzt werden können.
Lasershowprojektoren - Wie Sie Ihre Lebensdauer verlängern können

News

Bildung

Powered by Pangolin