Lady Gaga – The ARTPOP Ball

Auf der vierten Headline-Tour ihrer Karriere, übertraf Lady Gaga alle Erwartungen, indem sie ein visuelles Element in ihre Show integrierte, das das Publikum rund um den Globus im Sturm eroberte.

Video-Regisseur Bertrand Pare sagte: "Gaga war schon immer ein bildender Künstler, und dieses Talent ist in dieser Show im Rave-Stil deutlich sichtbar, komplett mit Raucheffekten, Konfetti und natürlich mit vielen Lasern".

Um sicherzustellen, dass die Veranstaltung ein Erfolg wurde, wurde das Team von Laser Design Production (eine Abteilung von Pyrotek) hinzugezogen, um alle laserrelevanten Effekte zu beaufsichtigen. Der Veranstalter der Tour, Hayden Hale, verwendete Pangolins LD2000 Software und QM2000.NET Hardware um die gesamte Lasershow zu steuern.

Hayden fährt fort: "Die (LD2000)-Software ist seit rund 15 Jahren die erste Wahl der Branche, so dass sie auf solchen Touren recht verbreitet ist. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass wir ein zuverlässiges und bewährtes System haben; man will das Mutterschiff nicht abstürzen lassen", sagt Hale.

Showtechnik

Laser Design Production verwendete ein Arsenal an KVANT 20 Watt Laserprojektoren für die Show. Sechs wurden direkt auf die Bühne gestellt und zwei um den Klavierbereich, in dem Gaga auftrat. Alle Laser wurden mit Pangolin's LD2000 Software und QM2000.NET Hardware gesteuert.

Outdoor-Lasershow bei GEOVOL
Miley Cyrus: Bangerz

News

Bildung

Powered by Pangolin