Wie man Laserprojektoren übereinander legt, um die Helligkeit der Laserleistung zu erhöhen und das Flackern zu reduzieren

In diesem Video-Tutorial zeigt John von Laser Ninja Productions, wie man ein Laserausgabebild von mehreren übereinander gelegten Laserprojektoren erstellt.  Das Tutorial-Video wurde auf der Comic Con 2017 in Alamo City erstellt. Die Intention war es, eine Laserlaufschrift für die Leute, die zu der Veranstaltung kommen darzubieten.
John befand sich in einer besonderen Situation, da er gerade alle seine wirklich hochwertigen Hochleistungs-Laserlichtprojektoren verkauft hatte, also brauchte er für die Laserlaufschrift, ein paar, zweieinhalb Watt-Laser im mittleren Leistungsbereich, die er aufeinander gestapelt und ausgerichtet hat.
Auf diese Weise bekam er mehr Helligkeit als er es mit nur einem einzigen Laserprojektor erreichen würde.

Übereinanderlegen von Laserprojektoren ähnlich wie bei DLP-Projektoren

Diesen Trick lernte er schon damals, als er mit CRT-Projektoren arbeitete, wo er diese auch übereinander gestapelt hat . Etwas, das immer noch nützlich ist für DLP-Projektoren oder LED-Projektoren, ist ein Kreuzschraffurmuster und das Berechnen von geometrische Korrektur.

Professionelle Werkzeuge in der Pangolin Lasershow-Software

All dies ist in der Pangolin Lasershow-Software Lösung enthalten. Also hat er zuerst einen Blick auf die Projektionszonenkonfigurationinnerhalb von Pangolin Beyond geworfen.
Zwei Zonen müssen übereinanderliegen. Dies wurde mit der Ausrichtungskonfiguration oder dem Ausrichtungs-Testmuster für beide Projektionszonen in der professionellen Pangolin BEYOND Software gemacht.

Die Schritte im Überblick

  1. Richten Sie das grundlegende Laserausgabemuster grob auf ihre Mitte aus.
  2. Richten Sie die vier Ecken des Lasertestbildes grundlegend aus.
  3. Feinabstimmung der Ausrichtung unter Verwendung des Kreuzschraffur-Musters.

Beyonds Projektions-Zone geometrische Anpassungen im Detail

Schritt 1 - Abgleich der Mitte der beiden Lasertestmuster miteinander

Also im ersten Schritt, hat er die Mittelpunkte der beiden Rechtecke ausgerichtet..
Nach der Einstellung der Position sollte die relative Größe angepasst werden.. Die zweite Scanzone  etwas größer als die erste sein.
IAm Ende, kommen die Mitten zusammen. Wenn es nur eine Mittellinie gab, musste er die linke und rechte Seite anpassen.
Für den ersten Schritt musste es nicht perfekt sein - es konnte bei der Feinabstimmung später angepasst werden, mit der geometrischen Korrektur mit dem Kreuzschraffurmuster.
Aber die Mitte x und die Nummern sollten grob zentriert sein.

Stack laser projectors increase brightness reduce flicker Intro

Schritt 2 Ausrichten der Ecken des Lasertestmusters

Als nächstes sollten die vier Ecken zur Seite passen. Die Einstellung kann mit der Maus und genauer mit den Tastaturpfeilen später vorgenommen werden.
Es half, es augenscheinlich mit der Maus hinzuschieben, um es grob in die richtige Position zu bringen und dann mit der Tastatur fortzufahren. Die Idee war, dass die Punkte in den Ecken so weit wie möglich übereinstimmen..

Stack laser projectors increase brightness reduce flicker Align the corners

Schritt 3 Feinabstimmung mit dem Kreuzschraffur-Laser-Testbild

Jetzt, nachdem alle vier Ecken übereinstimmten, sollte ein Wechsel von der Grundausrichtung zur Kreuzschraffur gemacht werden. Es sollte eine Kreuzschraffur an allen vier Ecken geben..
Auch hier war der Trick, jede Ecke zu betrachten, sich wirklich auf den Bereich zu konzentrieren, an dem er arbeitete, denn als die Ecken zusammenkamen, machte es klick in den Augen. Es gab zuerst viel Flackern und dann plötzlich hat das Flackern aufgehört.So das es ziemlich stabil ausfällt..
Als alle vier Ecken wirklich mit dem Kreuzschraffurmuster übereinstimmten, wechselte er zu dem 3×3 Muster. Und das gab ihm die Möglichkeit, wirklich mehrere neue Bereiche anpassen die vorher nicht im Muster waren. Mitte oben, Mitte oben, Mitte links, Mitte rechts und Mitte unten. Dies gab ihm ein Kreuzmuster, das angepasst werden konnte.
Als er seine Augen entspannte und er tatsächlich beide Bereiche richtig ausrichtete, sah er es buchstäblich eine Art Einrasten und Einklicken an die Position.
Darüber hinaus schaute er sich das 5 x 5 Muster an, was ihm mehrere neue Bereiche gab. Bei Bedarf Feinabstimmung kann fortgesetzt werden mit dem 9 x 9 Muster.
Das Ziel ist, dass beide Projektionszonen sich tatsächlich perfekt überlappen. Es sollte keine Linienverdopplung oder so etwas in der Art geben.

Stack laser projectors increase brightness reduce flicker Align the inner Grid

Sehen Sie das ganze Video-Tutorial über Stapeln von Laserprojektoren übereinander und Abgleich von BEYOND Projektionszonen hier an:

Fortgeschrittenes Farbentraining in Pangolin BEYOND
Wie man individuelle Laserstrahleffekte erzeugt

News

Bildung

Powered by Pangolin