Mehrere Laser - gemeinsame und unabhängige Steuerung

In diesem Beitrag werden wir zwei der am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden zur Steuerung mehrerer Laserprojektoren beantworten…

  • Wie kann ich mehrere Laserprojektoren gleichzeitig steuern?
  • Wie bringe ich meine verschiedenen Laser dazu, etwas anderes zu tun, aber zur gleichen Zeit?

Die hier beschriebenen Prinzipien gelten fürdie Steuerung einer Live-LasershowSteuerung einer vorprogrammierten Lasershow und die Durchführung einer autonomen Lasershow). Diese gleichen Prinzipien sind auch allgemeingültig inQuickShowBEYOND und allenPangolin-Lasershows.

Zunächst sollten Sie den Unterschied zwischen "geteilter Steuerung" und "unabhängiger Steuerung" verstehen.

Unabhängige Steuerung– Hier kann jeder der Laser in Ihrem Aufbau gleichzeitig etwas anderes tun. Bei dieser Art der Arbeitsweise braucht jeder Laserprojektor seine eigene Steuerungshardware, damit er ein unabhängiges Steuersignal von Ihrer Steuerung empfangen kann. Dies ist die häufigste Art des Laseraufbaus, insbesondere bei der Arbeit mit mehreren Laserprojektoren, da es Ihnen ermöglicht, mehr Arten von Lasereffekten und anspruchsvollere Lasershows zu erstellen.

Geteilte Steuerung – Hier macht jeder der Laser in Ihrem Setup dasselbe, zur gleichen Zeit, da sie sich das gleiche Steuersignal teilen.

Verstehen von Zonen – Eine Zone ist eine Funktion innerhalb der Lasersteuerung, mit der Sie den genauen Bereich definieren können, in dem der Laserinhalt projiziert wird. Jedem Laserprojektor können auch mehrere Zonen zugeordnet werden, so dass er Inhalte in mehreren Bereichen projizieren kann. Bei der Steuerung mehrerer Laserprojektoren In einer Show helfen Ihnen die Zonen auch zu definieren, welche Laserprojektor-Inhalte in der Show verwendet werden sollen. Das ist eine großartige Funktion und hilft Ihnen, besser aussehende Lasershows und Effekte zu erstellen.

Zusehen und lernen – Sehen Sie sich dieses großartige Tutorial-Video an, das diese Prinzipien in Aktion veranschaulicht (das Tutorial wurde mit der QuickShow-Software und der FB3QS-Hardware erstellt, aber die Prinzipien sind in dieser Hinsicht allgemeingültig).

* DieDiagramme unten zeigen verschiedene unabhängige Showaufbauten, die sowohl die FB3QS- als auch die FB4-Lasersteuerungshardware verwenden.

FB3QS – Unabhängiges Steuerungsbeispiel

FB3QS - Independent control example

Jeder Laser in diesem Aufbau hat seinen eigenes FB3QS das ihn steuert, so dass jeder Laser gleichzeitig etwas anderes tun kann. Wenn Sie mit dem FB3QS arbeiten, werden Sie immer einen PC im Setup haben, da die Hardware USB-basiert ist. Aber Sie können die Show von einem PC aus steuern, Touchscreen, MIDI-Pult, DMX-Pult oder Lichtpult.

FB4 External – Unabhängiges Steuerungsbeispiel

FB4 External - Independent control example

Jeder Laser in diesem Aufbau hat sein eigenes FB4 External das ihn steuert, so dass jeder Laser gleichzeitig etwas anderes tun kann. Bei der Verwendung vom FB4 extern, können Sie die Show von einem PC, Touchscreen, MIDI-Pult, DMX-Pult oder mit dem Lichtpult (mit oder ohne PC, wie bereits erwähnt) steuern. Und weil das FB4 external Netzwerk, DMX und ArtNet unterstützt, können Sie wählen, welche Art von Steuerkabel Sie verlegen, abhängig von Ihrem Steuerungsaufbau.

FB4 im Inneren Ihres Lasers - Unabhängiges Steuerungsbeispiel

FB4 inside your laser - Independent control example

Jeder Laser in diesem Aufbau hat sein eigenes FB4 inside das ihn steuert, so dass jeder Laser gleichzeitig etwas anderes tun kann. Wenn Sie mit dem FB4 inside arbeiten, können Sie die Show von einem PC, Touchscreen, MIDI-Pult, DMX-Pult oder Lichtpult (mit oder ohne PC, wie bereits erwähnt) steuern. Und da das FB4 inside Netzwerk, DMX und ArtNet unterstützt, können Sie je nach Ihrem Steuerungs-Setup wählen, welche Art von Steuerkabel Sie verwenden.

FB4 im Inneren Ihres Lasers - Eigenständiges Steuerungsbeispiel mit Reihenschaltung

FB4 inside your laser - Independent control example with daisy chain

In diesem Beispiel hat jeder Laser ein FB4 im Inneren, mit einem eingebauten Switch. Dies ermöglicht es Ihnen, ein einzelnes Netzwerk oder eine ArtNet-Steuerung zu betreiben und dann eine Durchverbindung über jedes Gerät hinweg vorzunehmen. Und da jedes Gerät mit FB4 ausgestattet ist, werden sie alle unabhängig voneinander gesteuert. Dies ist derzeit der bequemste Weg, eine Lasershow einzurichten, da die Anzahl der benötigten Kabel drastisch reduziert wird. Und Ihre Steuerungsstation kann ein PC oder eine beliebige Konsole Ihrer Wahl sein.

* Alle Laserprojektoren die von Pangolin angeboten werden, können auf diese Weise eingerichtet und konfiguriert werden.

FB3QS – Beispiel für die geteilte Steuerung

FB3QS - Shared control example

In diesem Aufbau haben wir drei Laser und nur ein FB3QS. Dann "teilen" wir das Signal von dem einzelnen FB3QS, mit den anderen Lasern im Aufbau, unter Verwendung einer "ILDA Verkettung". Jeder Laser in diesem Setup wird also das gleiche tun, zur gleichen Zeit, da sie sich das gleiche Signal teilen. Wenn Sie einen fortgeschrittenen Projektor verwenden (wie wir ihn hier bei Pangolin anbieten), können Sie Ihre Achse um X und Y drehen, um einen "gespiegelten" Effekt zu erzielen.

Wenn Sie mit FB3QS arbeiten, werden Sie immer einen PC im Setup haben, da die Hardware USB-basiert ist. Aber Sie können die Show von einem PC, Touchscreen, MIDI-Pult, DMX-Pult oder Lichtpult aus steuern.

FB4 external – Beispiel für die geteilte Steuerung

FB4 external - Shared control example

In diesem Aufbau haben wir drei Laser, und nur ein FB4 extern Gerät. Dann "teilen" wir das Signal des einzelnen FB4 mit den anderen Lasern im Setup, indem wir eine "ILDA Verkettung" verwenden. Jeder Laser in diesem Setup wird also das gleiche tun, zur gleichen Zeit, da sie sich das gleiche Signal teilen.

Wenn Sie einen fortschrittlichen Laserprojektor verwenden (wie wir es hier bei Pangolin anbieten) wird jeder Laser einen ILDA-in und ILDA-out Anschluss haben, der Ihnen dies ermöglicht. Zusätzlich können Sie Ihre Achse um X und Y drehen, um einen "gespiegelten" Effekt zu erzielen.

FB4 im Inneren Ihres Lasers - Beispiel einer geteilten Steuerung

FB4 inside your laser - Shared control example

Manchmal kann es sein, dass Sie eine Mischform an Lasern verwenden - wobei einige mit FB4 ausgestattet sind und andere wiederum auf ILDA basieren. In diesem Beispiel haben wir also eine Netzwerk- oder ArtNet-Steuerung, die zum ersten Laser geht und dann von diesem Laser zu den Projektoren 2 und 3 durchgeschleift wird. Da jeder Laser einen ILDA-in- und ILDA-out-Anschluss hat, können wir dies tun.

Wir hoffen, dass Sie diese Lerninhalte hilfreich gefunden haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Einrichtung Ihrer Lasershow mit Pangolin Lasershow-Hardware haben, lassen Sie es uns wissen.

Wie man Stand-Alone Lasershows erstellt
Zonen verstehen und mit mehreren Lasern arbeiten

News

Bildung

Powered by Pangolin